facebook  Facebook

Presseerklärung zu den Hebungsrissen

Presseerklärung vom 19.5.2011
zu den Hebungsrissen an Gebäuden in der historischen Altstadt von Staufen

zu 2.
Die Bauarbeiten für den zweiten Brunnen in der Kirchstraße sind abgeschlossen.
Beide Brunnen, die Erkundungsbohrung 2 in der Rathausgasse (EKB 2) und die neue Brunnenbohrung 3 in der Kirchstraße (BB 3), arbeiten jetzt gleichzeitig. Durch die EKB 2 werden 2,3 Ltr./sec., durch die BB 3 momentan 3,6 Ltr./sec. abgepumpt. Derzeit werden die beiden Pumpraten aufeinander abgestimmt.
Die technischen Steuerungsanlagen für beide Brunnen werden gebündelt und in der Rathausgasse eingerichtet. Für beide Brunnen werden außerdem Ersatzpumpen angeschafft, so dass bei einem Ausfall jederzeit eine Ersatzpumpe zur Verfügung steht. Geprüft wird außerdem die Einrichtung einer Notstromversorgung.
Nach Abschluss aller Arbeiten werden die Informationstafeln des LGRB für interessierte Besucher vom bisherigen Bauzaun an der Kirchstraße vor dem rückwärtigen Rathausgebäude aufgestellt.

zu 3.
Die nächsten Höhenmessungen des LRA Breisgau-Hochschwarzwald (FB Vermessung und Geoinformation) im Zweimonatsrhythmus werden in der kommenden Woche durchgeführt. Nach dem Auswerten der Ergebnisse wird sich zeigen, ob der rückläufige Trend der Hebungen bestätigt werden kann.
Die Prozessverlangsamung liegt momentan nach wie vor bei rund 50 %.

zu 4.
Aus Sicht des Büros für Baukonstruktion sind einige Sicherungsmaßnahmen an beschädigten Gebäuden notwendig. So stehen Maßnahmen am Gebäude der Polizeiwache, an 2 Gebäuden in der Hauptstraße sowie an je einem Haus in der Kirchstraße und in der Jägergasse an.

zu 5.
Bei der badenova hat die Prüfung der Gas-Hausinstallationen keine besonderen Vorkommnisse ergeben und es haben sich auch keine nennenswerten Schäden am Gasnetz insgesamt gezeigt.
Sicherungsmaßnahmen sind derzeit nicht notwendig. Die Reparatur in der Spitalstraße war auf einen Korrosionsschaden zurückzuführen.

zu 6.
Im Rahmen der Schlichtungsordnung sind seit Einrichtung im September 2010 bis Jahresende
12 Anträge eingegangen, in 2011 sind es bis Mitte Mai bereits 11.
Unterstützend für Arbeiten in der Schlichtungsstelle und im Sekretariat des Stadtbauamtes ist deshalb eine Halbtagsstelle eingerichtet worden, die seit dem 1.5.2011 mit Frau Wilma Tönnies
besetzt ist.

zu 7.
An der Benefiz-Kunstauktion am 29.Mai ab 14.00 Uhr in der Aula des Faust-Gymnasiums nehmen 108 Künstlerinnen und Künstler mit 175 Kunstwerken teil. Der aufwändig gestaltete Katalog zur Auktion ist inzwischen erschienen und konnte durch eine großzügige Spende der Fa. IKA hergestellt werden. Er ist im Rathaus Staufen, in den Staufener Geschäften und Banken sowie im LRA für 18,- € käuflich zu erwerben. Auch kann man die Exponate bis 25. Mai im LRA im 3.OG zu den üblichen Öffnungszeiten besichtigen. (vgl. beiliegende Presseerklärung)

Der nächste Pressetermin findet am Mittwoch, den 22. Juni 2011 um 16.00 Uhr im Ratssaal des Rathauses statt.
Staufen, den 19. Mai 2011

Anlagen:

Übersicht zu den geschädigten Häusern (png)
Skizze zur Kernbohrung (pdf)
Hebungsbuckel September 2010 (pdf)

 Druckversion