facebook  Facebook

Presserklärung zu den Hebungsrissen

Zu 1:
Die Schwankungen der Entnahmerate im Pumpbetrieb der Brunnenbohrung 3 konnten mit Austausch der Pumpe ausgeglichen werden. Die Entnahmerate ist wieder sehr stabil ebenso der Absenkungsbetrag, was auf einen technischen Defekt der alten Pumpe hindeutet. Die am 26.08.2015 eingebaute Pumpe in der BB 4 wurde am 21.01.2016 durch die für die Pumpversuche verwendete Pumpe ersetzt. Im Anschluss konnte der Sollbereich der Wasserspiegelabsenkung wieder erreicht werden. Die Pumpe musste in den vergangenen Wochen des Öfteren nachgeregelt werden. Die Ursachen hierfür sind noch zu erkunden.

Zu 2:
Die nächsten Höhenmessungen des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald sind für Frühjahr 2016 vorgesehen. Erst dann können Aussagen zu den aktuellen Hebungsbeträgen getroffen und die Auswirkungen des Betriebs der Brunnenbohrung 4 überprüft werden.

Zu 3:
Aus Sicht des Büros für Baukonstruktionen sind nach wie vor weitere zusätzliche Schäden an verschiedensten Gebäuden zu verzeichnen. So sind u. a. in der Kirchstraße Fassadenschäden zu beheben, in einem Gebäude in der Hauptstraße Fußbodenstauchungen auszugleichen, ferner viele Kleinreparaturen durch aufgehende Risse und Fugen umzusetzen. Im Rathaus mussten mehrere Büros gegen Zugluft abgedichtet werden.

Zu 4:
Bei der Schlichtungsstelle sind mittlerweile insgesamt 324 Schlichtungsanträge eingegangen, davon 143 im vereinfachten Verfahren. Mit der Bearbeitung ist weiterhin ein hoher Verwaltungsaufwand verbunden.

Zu 5:
Aufgrund der Frostperiode wurde aus Sicht der bnNETZE GmbH eine zusätzliche Überprüfung des Gasnetzes erforderlich und ausgeführt. Das Rathaus-Café erhält einen neuen Gashausanschluss, da der bisherige durch einen nicht begehbaren Kellerbereich führt. Entgegen einer Falschmeldung der Badischen Zeitung vom 22. Januar 2016 ist das Gebäude nicht einsturzgefährdet.

Zu 6:
Die nächste Presseerklärung erscheint nach der Sitzung des Arbeitskreises Hebungs-risse, der am Mittwoch, den 16. März 2016, das nächste Mal tagt.

 Druckversion