Der kleine Prinz

Nach der Ezählung von Antoine de Saint-Exupéry
Für das Schwarze Theater bearbeitet von Bedrich Hánys und Daná Bufková
Mit Musik von
Bach, Debussy, Rossini, Donizetti, Paganini, Fauré, Lauber und Zamfir

Auf der Bühne des Schwarzen Theaters geschehen Dinge, mit denen man in keinem anderen Theater konfrontiert wird. Hier ist buchstäblich alles möglich, es ist das kleine Theater der großen Wunder.

Die Illusionstechnik des "schwarzen Kabinetts" war schon im alten China bekannt und gelangte über Zauberkünstler und Pariser Puppenspieler im 19.Jahrhundert nach Prag. Hier löste sich die Technik vom reinen Puppenspiel und entwickelte sich zur neuen Kunst des Schwarzen Theaters. Mit der Gründung des "Schwarzen Theaters Prag" bekam die perfekte Illusion 1961 nicht nur einen Namen - sie wurde auch in die Familie der großen dramatischen Künste aufgenommen und gehörte bald zu den angesehensten Exportschlagern des tschechischen Theaterwesens überhaupt.



Daná Bufková und Bedrich Hánys gehörten zu den Gründungsmitgliedern des Schwarzen Theaters Prag. Mit ihrem Ensemble begeisterten sie schon das Publikum in vielen Ländern Europas, Asiens und in den USA; auf internationalen Festivals gewannen sie zahlreiche Preise für ihre originellen Inszenierungen.

Eintritt: 15,- / erm. 12,- €
Zur Kartenbestellung...
 Druckversion