Alemannen-Rock

Seit zwanzig Jahren sind Goschehobel auf den Bühnen Süddeutschlands gern gesehene Gäste. Die großen Vorbilder Bob Dylan und Neil Young haben die beiden Songschreiber Urban Huber-Wölfle und Eberhard Jäckle längst hinter sich gelassen. Sie schreiben ihre Lieder mit Elementen aus Blues und Rock oder auch aus der Latino- und Reggaemusik. Dazu Texte, die poetisch und nachdenklich, aber auch ironisch und witzig sind - und meist in alemannischer Mundart, was sie sehr direkt werden lässt.
So entsteht der typische Goschehobel-Sound, der das Publikum immer wieder begeistert und mitreißt.

Krächzend fliäge Rabe iebers Feld,
Ä schrilles Lied fier ä kaldi Weld.
Näbel ziägt uff un ä bidderi Zit,
Sag, kriägt des iberhaupt irgendebber mit?

Dauer 100 Min. (mit Pause)    Eintritt: 15,- /erm. 10,-
Zur Kartenbestellung... 
 Druckversion