Flamencotanz



Manos Flamencas
 

Gitarren, Tanz, Gesang: Die Flamenco-Nacht



Veranstalter: Stadt Staufen/Kulturreferat
Veranstaltungsort: Spiegelzelt
Schladerer-Platz
Datum: Freitag, 16.10.09, 20.00 Uhr
Sonstiges: 2 x 50 Min.
18,- / erm. 15,- €



Er ist wie das ungezügelte Temperament eines wilden Pferdes, wie die Glut in einem sprudelnden Vulkan, aber auch zaghaft und zart wie das Lächeln eines Kindes, so wunderschön wie ein Sonnenuntergang, aber auch so düster wie ein wolkenverhangener Himmel - so viele Gesichter und doch eine vollkommene Harmonie: der Flamenco.

 

Entstanden ist der Flamenco im 16.Jahrhundert, als die andalusischen Bauern in größter Armut und Unterdrückung ihr Leben mit Zigeunern und Juden teilten. In den Urformen des tiefen Flamencogesanges wurden mit Klagegesang und jähen Aufschreien aufgestaute Gefühle ohne musikalische Begleitung entladen.

Im 19.Jahrhundert, dem goldenen Zeitalter des Flamenco, verdrängten stilistische Variationen die ursprünglichen Formen, Tanz und Gitarrenbegleitung gewannen immer mehr an Bedeutung.

 

Manos Flamencas, 1983 gegründet, ist eine der wenigen Gruppen in Deutschland, die nicht nur mit den populären, sondern auch mit den seltener gezeigten traditionellen Formen der Flamencomusik ihr Publikum bei zahllosen Auftritten im In- und Ausland begeistern.

 

Claudio El Compadre - Gitarre, Gesang

Maria Lopez - Tanz, Gesang

Cayetana de Ronda - Tanz
Cino Aran - Percussion, Tanz
Cristobal - Gitarre
Miguel - Querflöte

 

zum Kartenkauf ...

 Druckversion