Lesung mit Musik

ACHTUNG: TERMINVERSCHIEBUNG
Gudrun Landgrebe / Sebastian Knauer
Ein Winter auf Mallorca - Die Wahrheit

Dienstag, 16.10.07,  20.00 Uhr, Spiegelzelt
(Bereits gekaufte Karten für den 7.10.07 behalten ihre Gültigkeit)

zum Kartenkauf ...

Veranstalter:18. Kulturwoche:
Die beste aller Welten
Veranstaltungsort:Spiegelzelt
Datum:TERMINÄNDERUNG Dienstag, 16.10.07, 20.00 Uhr
Sonstiges:22,-/erm. 18,- Euro
Bereits gekaufte Karten für den 7.10.07 behalten ihre Gültigkeit oder können zurückgegeben werden. 
Ein Winter auf Mallorca - Die Wahrheit
George Sand & Frédéric Chopin 

Gudrun Landgrebe, Sprecherin
Sebastian Knauer, Klavier 

Texte von George Sand: 
„Ein Winter auf Mallorca“ und „Aus meinem Leben“ 

Musik von Frédéric Chopin:           
Polonaise A-dur, op.40,1           
Mazurka As-dur, op.41,4           
Prélude c-moll, op.28,20           
Prélude Des-dur, op.28,15           
Ballade No.2 F-dur, op.38           
Polonaise c-moll, op.40,2           
Mazurka e-moll, op.41,2           
Scherzo No.3 cis-moll,op.39 

Zehn Jahre Freundschaft verbanden den polnischen, in Frankreich lebenden Komponisten Chopin mit der exaltierten und emanzipierten Schriftstellerin George Sand (eigentl. Aurore Dupin). 1838 verbrachten sie eine gemeinsame Zeit auf der Mittelmeerinsel Mallorca. Ein ungleiches Paar: Sie, in Männerkleidern, Zigarre rauchend, eine Provokation für die Gesellschaft, zugleich eine der meistgelesenen Autorinnen ihrer Zeit. Er, der polnische Meisterpianist mit französischem Vater, blass, jünglingshaft, von Frauen umschwärmt. Im Kloster von Valdemosa auf der Insel Mallorca finden beide für eine kurze Zeit die ersehnte Ruhe.

Nach Textzusammenstellungen seines Vaters Wolfgang Knauer (Ex NDR-Kulturchef) entwickelte der weltweit gefragte Pianist Sebastian Knauer das Konzept für diese Veranstaltung, einer faszinierenden Begegnung aus der Literatur- und der Musikgeschichte. Als Preisträger verschiedener Wettbewerbe gab Sebastian Knauer 1984 sein Konzertdebüt  in der Hamburger Musikhalle. Wenig später folgte sein internationales Debüt in Venedig im Rahmen der „Europäischen Konzerte“ der RAI. Seither führten ihn Konzerttourneen durch ganz Europa, die USA, Südamerika und Asien. Er spielt in bedeutenden Konzertsälen auf der ganzen Welt und ist häufiger Gast auf den renommierten Festivals. 2004 erfolgte sein Debüt bei den Salzburger Festspielen. Die CD „East meets West“, die er zusammen mit Daniel Hope eingespielt hat, bekam 2005 eine Grammy-Nominierung und den Klassik-Echo. Sebastian Knauer ist künstlerischer Direktor des „Festival de Marseillan“ in Süd-Frankreich. 
Gudrun Landgrebe, eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen, gab 1971 ihr Bühnendebüt am Stadttheater Bielefeld und spielte anschließend an verschiedenen deutschen Bühnen. 1981 erhielt sie ihre erste Kinohauptrolle und 1983 gelang ihr inRobert van Ackerens Spielfilm Die flambierte Frau der internationale Durchbruch. Es folgten weitere Kinofilme und zahlreiche Auftritte in verschiedenen Fernsehfilmen. 

zum Kartenkauf ...
 Druckversion