facebook  Facebook

Kulturwoche 2010

So ein Theater 
!

Freitag 1.10.10   17.30 Uhr  Sparkasse Staufen         

PETER GAYMANN - CARTOONS
Von Hühnern, Schweinen, Katzen und Menschen...

Vernissage in Anwesenheit des Künstlers: 
Signier- und Zeichenstunde  

  Ausstellungsdauer bis 22.10.2010

Freitag 1.10.10   20.00 Uhr  Martinsheim Staufen                 

YOUNG OPERA COMPANY
I love you, You're perfect, now change           

Musical Revue in zwei Akten

Musik: Jimmy Roberts
Buch und Gesangstexte: Joe DiPietro
Musikalische Leitung/Klavier: Klaus Simon

Dauer: 90 Min. plus Pause                         20,- /erm. 15,- €


Freitag, 1.10.10   19.40 Uhr   Josefshaus Bad Krozingen
Spielfilm-Klassiker  -   Oscar 1966      
Wer hat Angst vor VIRGINIA WOOLF?  

USA 1965
Regie: Mike Nichols
Darsteller: Elizabeth Taylor, Richard Burton, Sandy Dennis, George Segal
FSK: ab 16 J. (besonders wertvoll)
Eine Veranstaltung des JOKI Bad Krozingen

Dauer: 131 Min. s/w, dt.Fassung                 5,- €


Samstag 2.10.10   20.00 Uhr   Martinsheim Staufen
THEATER 1098
WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF?
von Edward Albee

Musikalische Leitung: Sven Graf
Regie: Dietmar Berron-Brena

Das Freiburger Theater 1098 präsentiert seine von Publikum und Kritik gefeierte Inszenierung dieses Kult-Klassikers.
Schwarz-grotesker Witz und Live-Musik der 60er Jahre -  eine Inszenierung, die garantiert keinen unberührt lässt!

„Eine herausragende Inszenierung – das Beste, was ich im Amateurtheater in den letzten Jahren gesehen habe“
(Jochen Wietershofer, Regisseur am Staatstheater Karlsruhe)
  
Dauer: 2 x 60 Min.                               18,- /erm. 15,- €


Sonntag 3.10.10   16.00 Uhr  Stubenhaus Staufen 
Dr.NONI HÖFNER  
Die Kunst der Ehezerrüttung
Das Beziehungs-Kabarett über männlich-weibliche Stammesweisheiten

Dr. E. Noni Höfner wurde bekannt durch ihre Bücher, Seminare und Fernsehauftritte. Sie macht seit über 20 Jahren Paartherapie und ist eine der markantesten Vertreterinnen des Provokativen Stils. Seit Jahren ist sie als Expertin in Rundfunk und Fernsehen tätig und tritt mit großem Erfolg mit ihrem Vortrag “Die Kunst der Ehezerrüttung" u.a. in der Lach-und Schießgesellschaft in München auf. Ihre Bücher sind Longseller und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Nun besteht die Chance, sie auch in Staufen in einem unvergesslichen Vortrag zu erleben.

Dauer: 60 Min.             12,- €


Sonntag 3.10.10 19.00 Uhr  Martinsheim  
BEA VON MALCHUS  
Die 7 Todsünden
Eine Sitz-Revue für Eremiten

Vater Lucius, ein höllisch kluger Kettenraucher wohnt an einer Kiesgrube in einem Bauwagen. Zwei junge Männer suchen Zuflucht und Unterweisung bei ihm: Anton, der Wüsten-Eremit werden möchte und Sebastian, der von einem pfirsichfarbenen Blazer und einem Leben ohne seine anstrengende Mutter träumt. Vater Lucius führt beide durch das Labyrinth der 7 Leidenschaften.
Wir begegnen Kain und Abel, Casanova und Medea, erfahren alles über Hochmut, Neid und Zorn und verstehen endlich, warum Faulheit himmlisch ist, wie man Sex mit dem Universum hat und warum „Alnatura“ das Tor zur Hölle ist.

Die 7 Todsünden! - ein Abend mit prächtigen Geschichten und kurzen Liedern über unsere alltäglichen Leidenschaften mit der unvergleichlichen Bea von Malchus.
   
Dauer: 2 x 50 Min.       18,- /erm. 15,- €


Mittwoch 6.10.10 20.00 Uhr  Martinsheim 
HEINRICH PACHL 
Kabarettist, Autor, Filmemacher und begehrter Schlußredner
Die Spur der Scheine 

Mit "Der Wahre Anton" begründete Pachl 1970 seinen Ruhm als Kabarettist, danach Duo-Programme mit Richard Rogler, Matthias Beltz und Arnulf Rating. Seit 1994 Aufbruch als Solo-Kabarettist. Außerdem ist er weiter tätig als anerkannter Spezialist für vertrauensstörende Maßnahmen. Pachl wurde u.a. ausgezeichnet mit dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Adolf-Grimme-Preis sowie 2006 mit dem Deutschen Kabarettpreis.

In seinem neuen Programm geht es um das perfekteste Verbrechen dieser unserer Tage, das sich hinter dem wohlmeinenden Begriff „Finanzkrise“ nur notdürftig versteckt. Und da begibt sich Heinrich Pachl vom Institut für Vertrauensstörende Maßnahmen auf die Spur der Scheine und spürt den Zusammenhängen, Tätern, Opfern aber auch Helden, insgesamt dem Wahnwitz dieser Wirtschafts- und Polit-Klamotte nach. Vom Stammtisch nebenan über die Politiker bis hin zum Kampfeinsatz der Bundeswehr und wieder zurück zum Schalter in der Sparkasse und dem Wartezimmer beim Irrenarzt. Immer dem Motto folgend: „Lacht kaputt, was euch kaputt macht“.

Dauer: 2 x 50 Min.         18,- /erm. 15,- €


Freitag  8.10.10   16.00 Uhr  Öffentl.Bibliothek (Faust-Gymnasium)   
THEATER MASKARA
Der Goldene Vogel  (ab 5 J.)

Theater Maskara führt die alte Tradition der Comedia dell`arte fort und erzählt Märchen für Jung und Alt. Mit den kunstvollen Ledermasken schlüpft der Spieler in alle Rollen seiner Stücke, wechselt blitzschnell Stimme und Körperhaltung und verleiht so jeder Figur ihren eigenen Charakter. 

Dauer: 50 Min.                                             3,- €


Freitag 8.10.10   20.00 Uhr  Stubenhaus  
GÜNTER FORTMEIER 
Hand in Sicht - Meerdeutige Comedy
Hand-, Schatten- und Bauchtheater 
    
Pit Fröhlich, die gute Seele des Kreuz- und Querdampfers „MS Unsinki“, ist Entertainer, Rapper, Zauberkünstler, Babysitter und Witwentröster in einem. Er hat überall seine Hände im Spiel. Selbst die Seehunde und Meeresungeheuer sind von Hand gemacht.
Das neue Abendprogramm von Günter Fortmeier ist ein prallgefüllter Abend und zeigt die ganze Bandbreite seines komödiantischen Könnens. Von indischem Hand-Schatten-Spiel über Bauchreden mit Gesang zur Zauberei. 

 Bei ihm sind Sie in guten Händen. Hände gut alles gut. 

Dauer: 2 x 45 Min.                                15,- /erm. 12,- €    


Freitag 8.10.10   20.00 Uhr  Auerbachs Kellertheater
 
PREMIERE 
Der Spieler
nach F.M.Dostojewski

In den Hauptrollen: Björn Zielinski als Alexej Iwanowitsch, Jasmin Islam als Polina, Karl-Eugen Graf von Hohenthal als General
Bearbeitung für die Bühne und Regie: Eberhard Busch

Die Geschichte von der Spielsucht des kleinen Hauslehrers Alexej Iwanowitsch stellt einen Teil aus  Dostojewskis eigenem Leben dar. Ein amüsanter Einblick in den Strudel der Spielsucht und in die Abwesenheit jeglichen Realitätsbewusstseins der dekadenten Adelsgesellschaft des 19.Jahrhunderts.

Dauer: 2 x 60 Min.                     20,- /erm. 12,- €


Samstag 9.10.10 20.00 Uhr  Martinsheim 
ANNETTE POSTEL    
Sing oper stirb - Operette sich wer kann   
Ein Abend mit großer Musik, extremen Gefühlen, doppelbödigen Texten, schrillen Figuren und viel schwarzem Humor.

Mit überschäumendem Temperament erzählt Annette Postel aus dem Opernnähkästchen und singt Opernparodien mit Koloratur und Komik, Tragik und Tiraden, Crossover und Comedy.
In der Rolle der streitbaren, eigensinnigen und nie um einen Kommentar verlegenen Diva schlachtet sie auf heitere, komische Weise heilige Kühe der Oper, blickt augenzwinkernd und mit einer mächtigen Stimme bewaffnet hinter die glitzernden Fassaden der Opernwelt.
Als Bühnenpartner und am Flügel besticht Klaus Webel mit großem (jazz-) pianistischen Können und solider Diventauglichkeit.

Dauer: 2 x 50 Min.                          18,- /erm. 15,- €


Sonntag 10.10.10  19.00 Uhr  Martinsheim
  
STAGE TV    
Coloro 
Das hat die Welt noch nicht gesehen! 
Das Künstlertrio STAGE TV ist zum «Künstler des Jahres 2010» in der Sparte «Innovative Show» nominiert. 

Nach sechs erfolgreichen Jahren und über 500 gemeinsamen Auftritten - darunter auch unvergesslich der Abend auf der Staufener Kulturwoche 2002 - bietet das Artisten-Trio von STAGE TV nun eine neue, atemberaubende Show. COLORO ist eine multimediale Bühnenshow; wieder ein spektakulärer Mix aus Jonglage, Akrobatik, Artistik und raffinierter Videoanimation.

Interaktive Sequenzen verbinden die artistisch hoch stehenden Nummern und schaffen eine Vernetzung zwischen dem reellen Geschehen auf der Bühne und der virtuellen Welt durch das Einsetzen von Projektionen - mit raffinierten visuellen Bildeffekten. 
Wenn Sie etwas Ungewöhnliches Erleben wollen: Hereinspaziert...

Dauer: 2 x 50 Min.                                   20,- /erm. 15,- €


Mittwoch 13.10.10  20.00 Uhr  Martinsheim     
THOMMIE BAYER & DIE NACHTIGALLEN
Aprilwetter
Premium-Country-Konzertlesung

Daniel, Benno und Christine – drei Liebende, ein Betrogener, die klassische Situation. Thommie Bayer erzählt sie auf mitreißende Weise neu und erfindet dabei einen Helden, der in seiner Selbstlosigkeit ebenso berührend wie unzeitgemäß ist.
Der Autor nimmt sein Publikum mit in die Welt, die die Hauptfigur Benno mittlerweile hinter sich gelassen hat: ein "leidlich frequentierter Country-Schuppen" in Nashville, Tennessee. Dorthin hatte es ihn verschlagen als er nur durch Flucht einen Ausweg aus der Dreiecksbeziehung zu Daniel und Christine gesehen hatte.

Die Nachtigallen scheuen keine Mühe: Sie haben nicht nur die Titel einstudiert, die Bayer in seinen Roman eingeflochten hat, sie kommen auch im passenden Outfit daher. Immer wenn der Autor die Leselampe ausknipst, erwecken die "Nachtigallen" die Songs zum Leben. Und natürlich ist es stets ein Eigenleben - bis hin zum "Hotel California" der Eagles in einer leicht gespenstischen Version.   
  
Dauer: 2 x 50 Min.                                  15,- /erm. 12,- €


Mittwoch u. Donnerstag  13./14.10.10   20.00  Stubenhaus 
FREIBURGER PUPPENBÜHNE
Faust - die Puppenschau

Goethes Faust ist das erfolgreichste deutsche Theaterstück und schlägt seit Jahrhunderten die Menschen in seinen Bann. Ein Jahrmarkts-Puppenspiel war es, das Goethe zu seinem Faust inspiriert hat. Ein Puppenspieler ist es jetzt auch, der die Faust-Dichtung ins Puppentheater zurückholt.
Der Freiburger Künstler Dr. Johannes Minuth schlüpft in 12 Rollen, verwandelt seine Bühne in einen magischen Kosmos und spielt die unsterbliche Faust-Legende eines Mannes zwischen Gott und Teufel.

Dauer: 2 x 45 Min.  13,- /erm. 9,-


Donnerstag 14.10.10   20.00 Uhr  Bürgerhaus Wettelbrunn
DUO GUAYO SON
Folklore aus Paraguay

Ana Maria Bernal, geb. in Asuncion (Paraguay), begann bereits mit 4 Jahren mit Klavierunterricht. Sie studierte in Paraguay am Instituto Superior de Educacion Musica Musik und spielt auch Gitarre und Harfe. Ana lebt nun seit einigen Jahren fest in der Schweiz. Mit ihrem Mann Javier Miers, ebenfalls aus Asuncion und Violinist und Gitarrist, tritt sie als Duo „Guayo Son“ auf und unterhält das stets begeisterte Publikum auf ihre ganz eigene, besondere Art.
Eine Veranstaltung der “Gesellschaft Staufen-Paraguay e.V.”
Kartenvorverkauf unter Tel.: 0049- 7633- 801 966

Dauer: 2 x 60 Min.                                            12,- €


Freitag 15.10.10   16.00 Uhr   Martinsheim   
THEATER AUF TOUR
Tintenherz
von Cornelia Funke (ab 6 J.)

In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt Mo vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo bestürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor. Die verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers rückt. Eines Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie nicht nur das Geheimnis um Zauberzunge und Capricorn löst, sondern selbst in große Gefahr gerät. 
Aufwendiges Theaterstückfür Kinder ab 6 J. nach dem Erfolgsroman von Cornelia Funke. 
 
Dauer: 2 x 50 Min.                                                   10,- €


Freitag 15.10.10  18.00 Uhr  Haus der Modernen Kunst, Grunern
Guernica – mit Goethe’s G
Vortrag von Dr. Enrique Robertson (Bielefeld)
Spanische Gitarren-Impressionen: Ralf Schnackenberg 

Eine Betrachtung des bekannten Picasso-Gemäldes aus einem anderen Blickwinkel - eine überraschende und neue Interpretation.
Im Rahmen der Jubiläumsausstellung zum 60.Geburtstag des in Barcelona lebenden Künstlers Victor Ramirez vom 17.9.- 7.11.2010

                                                                         Eintritt frei

Freitag 15.10.10  20.00 Uhr  Stubenhaus 
WOLFGANG SCHÄFER & DIE CANTANTEN 
Ne Gsang in Ehre, wer wills verwehre?
Gesungene und gesprochene Lyrik von Johann Peter Hebel  

Eine Veranstaltung des Literatursommers 2010   
 
Dauer: 75 Min.                                                        12,- € 


Samstag 16.10.10   20.00 Uhr  Stubenhaus  
CHRISTOF STÄHLIN  
Deutschland. Wir bitten um Ihr Verständnis 
Literarisches Kabarett 

Christof Stählin, der musizierende Privatgelehrte und philosophische Bühnenkünstler, zählt zu den ganz Großen der deutschen Sprachszene. Er erhielt für seine Arbeit als Liedermacher, Verleger und Poet zahlreiche Preise, darunter den Deutschen Schallplattenpreis und das Bundesverdienstkreuz für Verdienste um die deutsche Sprache.
Seine Bühnenprogramme, mit denen er auch in Staufen stets Erfolge feierte, sind funkelnde Kleinode aus Anekdoten, Liedern und Apercus. Wer also bisher keine Gelegenheit hatte, den Dichtermusikanten live zu erleben: Kommen Sie! Sie verpassen nichts.

Dauer: 2 x 45 Min.                                   15,- /erm. 12,- €


Sonntag 17.10. 16.00 Uhr  Stubenhaus 
DER BELCHE STOHT VERCHOHLT...
Hebels großes Poem "Vergänglichkeit"
Rezitation: Markus Manfred Jung
Vortrag: Prof. Hans-Martin Gauger 
Über die literarischen, geografischen und zeitgeschichtlichen Zusammenhänge in Johann Peter Hebels bekanntestem Gedicht.

Eine Veranstaltung des Literatursommers 2010  

Dauer: 70 Min.                                       12,- €


Sonntag 17.10.10  19.00 Uhr   Stubenhaus 
NINA HOGER, ANNE EHMKE & THE CURIOUS   
Johann Peter Hebel
Collage aus Literatur und Musik

Lesung: Nina Hoger - Gesang: Anne Ehmke - Musik: Daniel Vogel (Gitarre) und Hannes Neuert (Bass)

Mit Bedacht hat die bekannte Schauspielerin Nina Hoger eine Auswahl von Geschichten gewählt, die der Breite des Dichterwerks gerecht wird und in deren Vortrag sie den oft hintergründigen Witz Hebels offenlegt.
Den Kontrast dazu liefert die Sängerin Anne Ehmke. Viele von Hebels alemannischen Gedichten hat sie vertont. Mit der Verwendung von Elementen der Rock- und Bluesmusik legt sie den Versen Hebels gleichsam ein modernes Kleid an.

Eine Veranstaltung des Literatursommers 2010   

Dauer: 70 Min.              15,- /erm. 12,- €

 Druckversion